Informationsplattform des Berufskollegs Uerdingen

Fachschule für Technik - Elektrotechnik

Fachschule für Technik

Fachrichtung Elektrotechnik

Technikerinnen und Techniker der Fachrichtung Elektrotechnik werden mit vielfältigen technischen, organisatorischen und wirtschaftlichen Aufgaben befasst, die bei der Planung und Entwicklung, Produktion, Wartung und Reparatur und beim Vertrieb elektrischer und elektronischer Geräte, Systeme und Anlagen anfallen.

Sie werden in folgenden Handlungsfeldern eingesetzt:

  • Entwicklung elektrischer und elektronischer Systeme
  • Projektierung und Konfiguration informationstechnischer Anlagen
  • Projektierung und Konfiguration elektrotechnischer Anlagen
  • Betriebliches Management

Zur Entwicklung elektrischer und elektronischer Systeme analysieren, planen und dimensionieren sie elektrische, elektronische und digitale Schaltungen. Sie projektieren, errichten und warten komplexe elektrotechnische Systeme. Bei der Entwicklung von Lösungsstrategien wenden sie naturwissenschaftliche und mathematische Methoden sowie Projektmanagement an.

Zur Projektierung und Konfiguration informationstechnischer Anlagen analysieren, planen, installieren und konfigurieren sie IT-, Mikrocomputer-, Mess- und Informations-Übertragungssysteme.
Für diese Systeme entwickeln sie Software nach Kundenanforderungen.
Sie nehmen die Anlagen in Betrieb, weisen die Kundinnen und Kunden in die Bedienung ein und führen die Wartung durch.
Sie projektieren und konfigurieren automatisierte Anlagen wie komplexe Automatisierungs- und Antriebssysteme, nehmen sie in Betrieb und erstellen Inbetriebnahmeprotokolle und Wartungspläne.
Sie visualisieren Steuerungs- und Regelungsprozesse zur Produktionsüberwachung.

Am Berufskolleg Uerdingen werden in verschiedenen Fächern im berufsbezogenen Bereich u.a. Elektronische Systeme und Geräte betrachtet, eine Einführung in Mikrocontrollertechnik, Programmiersprachen und Datenbanken geboten, die Automatisierung industrieller Anlagen geplant und umgesetzt. Energietechnische Systeme und elektrische Antriebe gehören ebenso zur Ausbildung.
Im allgemeinen Teil werden Geschäftsprozesse geplant, technisches Englisch vertieft, Kommunikationsprozesse betrachtet und bewertet und die Qualitätsanalyse technischer Prozesse betrachtet. Zusätzlich werden technische und wirtschaftliche Abläufe in einen allgemeinpolitischen Kontext gebracht.

In einer 13 wöchigen Projektphase im dritten Ausbildungsjahr wird im Team ein industrielles Projekt umgesetzt, bei dem die in der Weiterbildung erworbenen Kompetenzen und Fertigkeiten im praktischen Umfeld umgesetzt werden.

 

Ansprechpartnerin

Petra Kühn

Mail

Tel.: 02151/49848-0