Informationsplattform des Berufskollegs Uerdingen

Inklusion

Inklusion bedeutet die uneingeschränkte Teilhabe am gesellschaftlichen und beruflichen Leben aller Menschen. Unsere Schülerinnen und Schüler wollen gleichberechtigt und selbstbestimmend lebend, daher sind die Toleranz und Akzeptanz gegenüber anderen Menschen – unabhängig vom Geschlecht, vom Alter, von der Herkunft, von der Religion oder Bildung - Voraussetzungen, um die eigenen Werte bewahren und leben zu können.

Da unsere Schülerinnen und Schüler zielgleich lernen müssen, um gleiche Abschlüsse der Bildungsgänge zu erlangen, sind die Anforderungen vergleichbar, auch wenn Schülerinnen und Schüler mit Behinderungen, Erkrankungen und/oder Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung durch gezielte Hilfestellungen im Rahmen des Nachteilsausgleichs (NTA) gezielte Hilfestellungen erhalten.

Da die Diversität und Heterogenität auch hinsichtlich einer Behinderung oder Erkrankung keinen Halt macht, sind die individuellen Ausgangslagen der betroffenen Jugendlichen und der Verfahrensweisen im Einzelfall zu abzuklären. Unsere Vielfalt – Ihre Chance!

Um den Prozess der Inklusion an unserer Schule zu fördern, werden folgende Maßnahmen durchgeführt:

  • Beratung für Eltern von Jugendlichen mit sonderpädagogischem Förderbedarf
  • Intensive Beratung für Eltern und Jugendlichen bei dem Verfahren eines Nachteilsausgleichs
  • Besondere Beratung hinsichtlich der Schwerpunkte bei der Wahl der Leistungskurse des Technischen Gymnasiums (Anlage D)
  • Zusammenarbeit mit dem Schulträger und außerschulischen Institutionen (z.B. Autismus-Beauftragte)
  • Entwicklung von Konzepten zur Integration der Inklusionsverfahren in allen BGs
  • Einbindung der Inklusion in das Schulprogramm

Unser Ziel ist, dass das gemeinsame Lernen aller Schülerinnen und Schüler am Berufskolleg Uerdingen zielgleich möglich ist.
Bildung für alle heißt für alle!

 

Ansprechpartnerinnen

Nicola Wittmer
Inklusionsbeauftragte

Mail

Sprechstunde: n.V.

 

 

Lisa Jeppe
Mail

Sprechstunde: n.V.