Informationsplattform des Berufskollegs Uerdingen

Mechatroniker*in

Die Berufsschule Mechatronik ist ein wesentlicher Bestandteil der dualen Berufsausbildung zum Mechatroniker*in. In unserem Hause legen wir dabei einen großen Wert auf die Qualität der Ausbildung sowie die Zusammenarbeit mit unseren dualen Partnern.
Die Ausbildungsdauer beträgt in der Regel 3½ Jahre. Am Ende erhalten die Auszubildenden, bei entsprechenden Leistungen, u.a. das Abschlusszeugnis der Berufsschule.

 

Zum Berufsbild:
Maschine einschalten …. läuft!?! Bis eine Maschine läuft, wie sie laufen soll - natürlich eingebunden in einen komplexen Produktions- und Fertigungsprozess - oder bis sie nach einem (un)vorhergesehenen Stillstand wieder läuft, ist eine Menge Arbeit nötig. Mechatroniker sind im Betrieb die Experten für mechanische und elektronische bzw. automatisierungtechnische Herausforderungen in einer Person. Metalle schweißen, Gewinde schneiden, drehen und fräsen gehört daher ebenso zum Aufgabenprofil wie elektrische, pneumatische und hydraulische Anlagen konzipieren und errichten, sowie Steuerungen programmieren und vernetzen…..

 

Berufsschule:
Die Ausbildungsbetriebe melden Ihre Auszubildenden zum Mechatroniker*in bei der Berufsschule an. Die Berufsschule findet derzeit im Blockunterricht statt.

 

Zum Ende der Ausbildung und entsprechenden Leistungen in der Berufsschule wird der Berufsschulabschluss erreicht. Er ist u.a. Voraussetzung für die Weiterbildung zum Staatlich geprüften Techniker.
Die Facharbeiterprüfung wird von der Industrie und Handelskammer durchgeführt und gliedert sich in zwei Teile: Teil 1 (40% der Gesamtnote) nach 1½ Jahren und Teil 2 (60% der Gesamtnote) nach 3½ Jahren.

 

Ergänzend zum regulären Unterricht in der Berufsschule bieten wir interessierten Auszubildenden bei uns im Hause diverse Zusatzangebote an.
Als weltoffene Schule bieten wir mit Unterstützung unserer dualen Partner während der Ausbildung u.a. die Möglichkeit, an europäischen Mobilitätsprogrammen teilzunehmen. So hat es sich seit einigen Jahren etabliert, dass jährlich ein interdisziplinäres Team aus Fachinformatikern, Automatisierungselektronikern, Chemiekanten, Chemielaboranten und ITSE-lern für zwei Wochen zu unserer rumänischen Partnerschule in Pitești entsendet wird, um dort gemeinsam eine sehr praktisch angelegte Projektarbeit durchzuführen.

Ansprechpartner

Martin Ripperger

Mail

Tel.: 02151/49848-0