Informationsplattform des Berufskollegs Uerdingen

Diskussion mit Krefelder Bundestagskandidat*innen

SV-Projekt vor der Bundestagswahl - Teilnahme per Videokonferenz

.

Auch im Chemielabor wurde die Diskussion verfolgt (TG01)

Am 16. September, 10 Tage vor der Bundestagswahl, gab es ein besonderes Angebot für die Schüler*innen des BKU:

Die SVs der Berufskollegs in Krefeld hatten die Krefelder Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl am 26. September in das BK Vera Beckers eingeladen.

Dieser Einladung gefolgt waren Jan Dieren (SPD), Kerstin Radomski (CDU), Ulle Schauws (B90/Grüne), Otto Fricke (FDP) und Hauke Finger (AfD).

Die Politiker*innen wurden in einer Podiumsdiskussion, die per ZOOM online in den Klassenräumen der Berufskollegs empfangen werden konnte, von Vertreter*innen der SVs befragt. Dabei kamen vor allem Themen in den Blick, die besonderns junge Leute interessieren, wie etwa die Maskenpflicht an Schulen, die Digitalisierung in der Bildung oder auch die Impfpflicht gegen Corona.

90 Minuten standen die Bewerber*innen für ein Direktmandat für den Bundestag Rede und Antwort.

Online über die Chatfunktion konnten die Schüler*innen auch Fragen an die Moderator*innen einreichen. Vom BKU wirkte Simranjot Paulus aus der TG91 des Technischen Gymnasiums (Bio/Chemie) im Moderatorenteam mit.

Nach der Diskussion wurde von Schüler*innen des BKU die Veranstaltung positiv eingeschätzt. Es wurde als gut eingestuft, dass man die Kandidat*innen von den Wahlplakaten mal persönlich lebendig mit ihren politischen Positionen erleben konnte. 

Es wurde angeregt, im Vorfeld der Landtagswahl NRW im Früjahr 2022 eine ähnliche Veranstaltung am BKU durchzuführen.

Die Diskussionsteilnehmer*innen sitzend, v.l.n.r.: Ulle Schauws (B90/Grüne), Jan Dieren (SPD), Otto Fricke (FDP), Kerstin Radomski (CDU) und Hauke Finger (AfD). Ganz rechts: Moderatorin Simranjot Paulus vom BKU aus der TG91.