Informationsplattform des Berufskollegs Uerdingen

LANXESS spendet 2000 Euro für Technisches Gymnasium

Gefördertes Projekt: "Grüner Wasserstoff: Energieträger für die Mobilität der Zukunft "/ Ausstattung im Bereich Chemie/Umwelttechnik erweitert

Grüner Wasserstoff ist ein Schlüsselelement der Energiewende. Kommt der Strom für die Elektrolyse aus erneuerbaren Energien wie Wind oder Sonne, darf sich der Wasserstoff mit dem Zusatz "grün" schmücken.

Die Lanxess AG ist im Krefelder Chemiepark vertreten

Experimentierbox: Brennstoffzellen und die Solar-Wasserstoff-Technologie sind hoch aktuell und werden in Zukunft unseren Alltag prägen.

"Wasserstoff-Autos: Deutsche Forscher feiern neuen Brennstoffzellen-Durchbruch"

"Der Nutzfahrzeughersteller will künftig verstärkt auf Elektroantriebe und Wasserstoff als Brennstoff setzen"

„Grüner Wasserstoff ist der Energieträger der Zukunft“

Überall begegnet man solchen Schlagzeilen, die die Bedeutung der Wasserstofftechnologie unterstreichen.

Jetzt hat die Firma LANXESS eine Projektförderung bewilligt, mit der am BKU  die experimentelle Ausstattung erweitert werden kann, um Schülerversuche rund um das Thema Wasserstoffgewinnung und Brennstoffzelle durchzuführen.

Sowohl im Chemieunterricht als auch im Fach Umwelttechnik des Technischen Gymnasiums werden die Energiewende und das Thema erneuerbare Energien behandelt. Und dabei geht es nicht nur um Theorie, sondern auch darum, die Verfahren zur Stromgewinnung für die Elektrolyse von Wasser (Photovoltaik und Windenergie) auch praktisch kennenzulernen und damit zu experimentieren. So wird das Problem der elektrochemischen Energiespeicherung behandelt und in diesem Zusammenhang auch die Brennstoffzellentechnologie. 

Die Firma LANXESS fördert im Rahmen ihrer Bildungsinitiative innovative Projekte im naturwissenschaftlichen Unterricht. Das BKU konnte jetzt die Jury mit diesem Projekt überzeugen.

Mit der Spende von 2000 Euro an den Förderverein des BKU können jetzt zusätzliche Solarzellen, Elektrolyse-Geräte und Brennstoffzellen, sowie Geräte zur digitalen Messwerterfassung von Strom, Spannung, Leistung und elektrischer Energie angeschafft werden.

"Durch die Spende von Lanxess kann die Digitalisierung im Unterricht Chemie/Biologie und der Umwelttechnik gerade bei Schülerübungen in Gruppen- und Einzelarbeit weiter ausgebaut werden," freut sich der Projektbetreuer Herr Cloerkes. 

Die LANXESS AG ist eine der größten im Chemiepark in Uerdingen ansässigen Firmen. Mit dem BKU besteht schon eine jahrelange Zusammenarbeit, die sich darin zeigt, dass die Auszubildenden aus den naturwissenschaftlich-technischen Berufen (Chemie, Metall, Elektro) am BKU beschult werden.  

LANXESS ist auf gut ausgebildete und hoch qualifizierte Mitarbeiter angewiesen, um Wachstum und Wertschöpfung zu sichern. Die Schüler von heute sind die Fachkräfte von morgen. Mit seinem Engagement möchte LANXESS sie ermutigen, die Zukunft der Wirtschaft mitzugestalten, und hat daher 2008 seine Bildungsinitiative ins Leben gerufen. Damit wird auch das Bekenntnis zum Wirtschafts- und Chemie-Standort Deutschland, besonders zu Nordrhein-Westfalen, unterstrichen.