Informationsplattform des Berufskollegs Uerdingen

Dem Vitamin C auf der Spur

Chemiekurse des Technischen Gymnasiums in der UNI in Bochum

Viel Genauigkeit war gefordert bei den analytischen Experimenten

Ascorbinsäure - ein häufig vorkommendes Vitamin

.

So sieht die Formel aus von Vitamin C

Am 18. Juni  sind die Schüler/innen  der Chemie Leistungskurse TG71 und TG81 zur Ruhr-Universität nach Bochum aufgebrochen, um bei einem ganztägigen Experimentalprojekt im Alfried-Krupp-Schülerlabor die Konzentration von Vitamin C in Grapefruitsaft zu bestimmen. 

Nach einer Sicherheitseinweisung, einem kleinen Kreuzworträtsel rund um das Vitamin C (und der Suche nach einem Kittel in der richtigen Größe) konnte es endlich losgehen! Die Konzentration der Ascorbinsäure (Vitamin C) in frischem und auf 70 °C erhitztem Grapefruitsaft wurde mit verschiedenen chemischen Verfahren bestimmt (z.B. mit einer Indikatortitration oder auch enzymatisch). Dabei wurde entdeckt, dass die verschiedenen Verfahren unterschiedlich genau sind. UND: In der Hitze zersetzt sich offensichtlich Vitamn C, denn die Konzentration war dann erheblich kleiner.

Unsere Schüler/innen wurden mehrmals von den Lehramtsstudenten, die als Laborbetreuer den Projekttag leiteten, für ihr ordentliches und selbstsicheres Experimentieren gelobt! Auch die Rückmeldung der Schüler/innen war durchgehend positiv, da sie im Alfried-Krupp-Schülerlabor in Zweiergruppen experimentieren und so die Versuche mit großer Eigenständigkeit durchführen konnten.

Nach einer Abschlussbesprechung, bei der die Ergebnisse gesammelt und  - auch rechnerisch - ausgewertet wurden, konnte die Heimreise angetreten werden.

Die Exkursion wurde begleitet von Herrn Schlomberg und Herrn Cloerkes. Sie fand statt im Rahmen der regelmäßigen Kontaktarbeit zu Betrieben und Hochschulen der Umgebung.