Informationsplattform des Berufskollegs Uerdingen

Studienfahrt der TG71 nach Wien

Von Kaffeehäusern über Stephansdom bis UNESCO-City  - ein Erfahrungsbericht

Bei den Vereinten Nationen in Wien

Wiener Spezialitäten im Blick

Im Naturkundemuseum bei den Dinos

Der verdiente Kaffee nach der Führung

Am Montag, den 3.6.2019 sind wir von Köln-Bonn aus nach Wien geflogen. Für einige von uns war es der erste Flug. Dennoch wir sind alle, wenn auch mit ein bisschen Verspätung, gut angekommen. Nachdem dem Check-in haben wir die Zimmer bezogen und einige von uns sind nach dem Abendessen noch die Stadt erkunden gegangen. Da wir alle ein Ticket für die U-Bahn hatten, waren wir innerhalb von Wien immer in wenigen Minuten am Ziel.

Am ersten vollen Tag haben wir vormittags eine Stadtrally gemacht, bei dem wir Passanten befragen mussten, um etwas über Wien zu erfahren. Dabei machten wir noch Bilder an verschiedenen Sehenswürdigkeiten wie z.B. dem Stephansdom oder der Spanischen Hofreitschule. Am Nachmittag haben wir ein Kaffee Museum besucht und anschließend dort Kaffee verkostet. Der war sehr lecker. Danach konnten wir die Stadt weiter auf eigene Faust erkunden.

Am zweiten Tag haben wir an einer sehr interessanten Führung im Naturhistorischen Museum von Wien teilgenommen. Anschließend waren wir dann in der weltweit größten pathologischen Sammlung und hatten auch hier eine sehr spannende Führung. Nach dem Besuch des Anatomischen Instituts haben wir spontan gemeinsam in einem der Uni nahe gelegenen Restaurants einige Wiener Spezialitäten ausprobiert.

Am letzten vollen Tag haben wir im Rahmen der Zusammenarbeit des BKU mit der UNESCO die UNESCO-City in Wien besucht. Hierbei haben wir noch mehr über die 17 Ziele der UNESCO erfahren. Danach hatten wir Zeit für eigene Aktivitäten und um uns von Wien verabschieden zu können.

Am Freitag mussten wir jedoch schon um fünf Uhr aufstehen, um unseren Flug pünktlich zu bekommen. Dieser hat natürlich auch wieder die akademische Viertelstunde ausgereizt.

In unserer Freizeit haben wir entweder die zahlreichen Kaffeehäuser und Restaurants Wiens besucht, um Köstlichkeiten wie Sachertorte oder Wiener Schnitzel zu probieren, oder waren in der Stadt shoppen.

Als letztes möchten wir uns ganz herzlich bei Frau Kellerhoff und Herrn Hädicke bedanken für die tolle Planung und Begleitung unserer Reise.